Freitag, 16. November 2018
VorderseiteStore BarsbølFerienhäuserJels und UmgebungKontaktWeihnachtsbäumen
Store Barsbøl



Store Barsbøl bei Jels

Die historischen, friedlichen Gebäude von Store Barsbøl, umgeben von Natur, mit dem Jels Sø und dem Barsbøl Skov als Nachbarn. Der Hof gehört heute Rasmus und Lene Gejlager.

Der erste Domänenhof
36 Domänenhöfe zeugen in Nordschleswig von der Zeit unter deutscher Herrschaft, 1864 bis 1920. Einige von ihnen sind gut erhalten. "Besatzung", "Ansiedlung" und "Kampf um Boden" klingen vielleicht wie Vorgänge, die sich nur in anderen Teilen der Welt ereignen, aber vor weniger als 100 Jahren waren sie in Nordschleswig rauhe Wirklichkeit. Heute zeugen in Nordschleswig noch 36 Domänenhöfe von der Zeit unter deutscher Herrschaft. Der erste Domänenhof war Store Barsbøl bei Jels, der 1896 auf einer Zwangsauktion gekauft wurde.

Nach dem Krieg im Jahr 1864 fielen die Nordschleswiger Landesteile an Preußen und wurden langsam in das deutsche Reich integriert. Die Einwohner verstanden sich noch immer aIs Dänen, und obwohl die Wahlbestimmungen nach und nach geändert wurden, um die deutsch gesinnten Gebiete Nordschleswigs zu bevorzugen, und immer mehr Personen im öffentlichen Dienst einen Treueid auf den Kaiser ablegen mussten, ging die Umstellung von dänisch auf deutsch nur gemächlich voran.

Ab den 1890-er Jahren beschleunigte sich die Eindeutschung, die Unterdrückung der dänisch Gesinnten wurde immer deutlicher, und viele junge Dänen verließen Nordschleswig über die neue Grenze nach Dänemark. Daran war auch die strenge deutsche Wehrpflicht beteiligt, und kurz vor dem Ersten Weltkrieg zogen viele nach Dänemark, um keinen deutschen Militärdienst leisten zu müssen.

Geschichte
Luftbild
Galerie
Architektenzeichnung
So finden Sie den Weg
Store Barsbøl . Søvej 11, Jels . DK - 6630 Rødding . Tel.: +45 20 46 36 55 . Tel.: +45 74 55 10 11 . Mail: rasmus@gejlager.dk